Ballettmeister












 Ingo Meichsner

Trainingsmeister und choreografischer Assistent

Ingo Meichsner wurde in Deutschland geboren.
Neben seiner tänzerischen Ausbildung an der Akademie des Tanzes, Mannheim galt sein Interesse schon früh der Pädagogik.
So schloss er in Mannheim neben dem Diplom für Tanz auch zwei Diplome für Tanzpädagogik ab und bestand erfolgreich die Prüfungen zum registrierten Lehrer der
Royal Academy of Dance.
Seine Bühnenerfahrung sammelte er u.a. an den Städtischen Bühnen Chemnitz, am Stadttheater Trier, am Nationaltheater Mannheim und am Oldenburgischen Staatstheater. Dort tanzte er in Balletten wie z.B. FEUERVOGEL, SOMMERNACHTSTRAUM, NUSSKNACKER, GISELLE und modernen Choreografien wie CARMINA BURANA und REQUIEM.
Nach einem weiteren Studium der Choreografie an der renommierten Hochschule
„Ernst Busch", Berlin, übernahm er Trainingsmeistertätigkeiten und choreografische Assistenzen am Stadttheater Münster und am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Hier arbeitete er mit den Choreografen Daniel Goldin, Marguerite Donlon, Karine Guizzo und Martino Müller.
In 2004 folgte er dem Ruf der Palucca Hochschule Dresden und nahm dort eine Professur für Klassischen Tanz an, wo er von der 1. Klasse bis zu den Absolventen alle Stufen unterrichtete und für Abschlussvorstellungen assistierte und choreografierte.
Neben diesen Tätigkeiten besuchte Ingo Meichsner die unterschiedlichsten Weiterbildungen und lernte so von berühmten Pädagogen und Choreografen, wie z.B. David Howard,
Merril Ashley, Alan Danielson, Risa Steinberg, Finis Jhung, Gilbert Mayer und
William Forsythe verschiedenste Herangehensweisen an den Klassischen Tanz.
Er ist seit der neuen Spielzeit 2009/10 Mitglied des Landestheaters Salzburg.

 
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one